Richtigstellung zum Presseartikel der OTZ vom 21.2. 2018: „Wohnungsgenossenschaft Zeiss in Jena: Mitglieder wählen Aufsichtsrat ab „Vertreter entscheiden Machtkampf bei Wohnungsgenossenschaft für sich“.

Willkommen auf der Vertreterplattform unserer Wohnungsgenossenschaft „Carl Zeiss“ e.G. Foren Vertreterforum Richtigstellung zum Presseartikel der OTZ vom 21.2. 2018: „Wohnungsgenossenschaft Zeiss in Jena: Mitglieder wählen Aufsichtsrat ab „Vertreter entscheiden Machtkampf bei Wohnungsgenossenschaft für sich“.

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  admin vor 4 Monate, 3 Wochen.

  • Autor
    Beiträge
  • #1557

    admin
    Keymaster

    Wir Vertreter verwahren uns entschieden gegen die Formulierung, unser Anliegen als Machtkampf zu bezeichnen. Diese Bildzeitung Retorik wird unserem Anliegen nicht gerecht. Hier hätten wir etwas mehr redaktionelle Sorgfalt erwartet.

    Die Überschrift zu dem Beitrag ist vollkommen unangebracht, kontraproduktiv und teilweise falsch. Wir Vertreter haben lediglich einen Interessenkonflikt innerhalb unserer Genossenschaft mit der uns von den Mitgliedern übertragenen Verantwortung mit demokratischen Mitteln aufgelöst. Durch die nicht Nachvollziehbarkeit der Entscheidung des Aufsichtsrats und den damit von ihm ausgelösten Problemen sowie der Uneinsichtigkeit bei der Auflösung des Konfliktes war eine Abberufung des Aufsichtsrates eine zwangsläufige Folge.

    Daher trifft der Artikel auf unserer Website „Unsicherheit beendet – unsere Genossenschaft wieder auf Kurs eher unser Anliegen“. Herr Häcker als einer der Hauptakteure dieser Vertreterinitiative beschreibt in seinem 180221Beitrag auf Homepage, dass die Einberufung einer außerordentlichen Vertreterversammlung kein Machtkampf war, sondern ein notwendiger Schritt zur Verbesserung genossenschaftlicher Grundprinzipien mit Stärkung der Vertreterrechte.

    Michael Schmidt
    Vertreter

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.